Wirga

"Tiroler Wirler"

Griaß di,

liebe Leser*in, heute möchten wir ein weiteres traditionelles Gericht vorstellen – der „Tiroler Wirler“.

Bei uns gibt es dieses Gericht immer dann, wenn vom Vortag noch Kartoffeln übrig geblieben sind. Es eignet sich ideal zum Resteverwerten. Natürlich kannst du auch beim nächsten Mal Kartoffel kochen ein paar mehr hinzugeben.

IMG  WA
IMG  WA

Für den „Tiroler Wirler“ oder wie wir sagen „Wirga“ benötigst du

  • Kartoffel gekocht und kalt (am besten 1 Tag alt) | 500 g
  • griffiges Weizenmehl | 250 g
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten

Zur Zubereitung solltest du Folgendes wissen:

  1. Kartoffeln reiben oder durch die Kartoffelpresse quetschen
  2. Kartoffeln mit dem Mehl vermengen
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen
  4. die Masse in die Pfanne geben und gleichmäßig krümelig, goldbraun anbraten
  5. Tipp – leider schmeckt’s mit viel Öl besser!
IMG  WA
IMG  WA
Wirga